General

Willkommen auf DCPS

Wir erinnern uns, das war jetzt vor rund zwei Wochen, da hatten wir gerade mal eine staubige HTML5 Version von der Resterampe unseres Templatekonvoluts ausgegraben, entstaubt, aufgehübscht und gelauncht.

Aber, und das meinen wir wörtlich, genügte die erste Version nicht unseren Vorstellungen (Dynamik, Flexibilität, Sicherheit, Useability, Nutzbarkeit u.s.w) und wir berieten uns bis tief in die Nächte, wie wir das kurzfristig verbessern könnten.

Klar, CMS kann jeder, war aber für uns doch die bessere Wahl. Mehrsprachig schreiben wollten wir auch nicht mehr, da wir wirklich keine Lust hatten, Übersetzungsfehler zu korrigieren.
Und so entschieden wir uns: WordPress, und nichts anderes!

Natürlich müssen wir mit der Zeit hier und da paar Änderungen vornehmen, ausarbeiten, modellieren, implementieren, den Code auslesen und korrigieren (CMS ist nicht immer fehlerfrei), Tutorials einbinden/ erstellen, und irgendwann auch die Übersetzung in andere Sprachen einfügen.

Viel Arbeit, und wir machen das in der Freizeit. Unentgeltlich, ja völlig gratis! Wir sind nicht bescheuert, wir sind Geil auf Code’s… viel Codes … soviel Codes, dass wir manchmal gar nicht mehr überblicken können, woran wir (ein 4-er Team) eigentlich gerade arbeiten.

Und wir arbeiten an so einige Projekte. Sogar im Darknet – und selbst da haben wir – Codes so weit das Auge lesen kann. Viel Codes, soviel Codes, dass anderen schlecht davon würde, oder vor lauter Codes nur Fragezeichen über sich kreisen sehen.

Für uns ist das Alltag, wir lieben es, wir träumen sogar davon. Gut, dass war jetzt nerdiger als der Obernerd „Bernd das Brot“.

In diesem Sinne, Servus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.